Plasma Technology for Health

Besserer Heilungsverlauf.
Schnellerer Behandlungserfolg.
Weniger Infektionen.

Chronische und schlecht heilende Wunden mit PlasmaDerm Zuhause behandeln

Sie leiden am diabetischen Fuß oder offenen Bein, einem Druckgeschwür oder Ulcus? Ihre Wunde nässt, riecht stark oder ist mit Keimen infiziert? PlasmaDerm kann in diesen und vielen anderen Fällen entscheidend unterstützen.

PlasmaDerm kann hier entscheidend unterstützen – was durch konventionelle Behandlung bislang nicht gelang.

Wunden, die sich kaum oder gar nicht mehr schließen ließen, werden wieder zur Heilung angeregt. Auch hoch komplexe Wundumgebungen sowie größere Wundflächen lassen sich behandeln. Der Wundverschluss gelingt besser und öfter. Bei bereits austherapierten Wunden kann die Therapiefähigkeit wieder hergestellt werden. Dabei wirkt PlasmaDerm antimikrobiell und ist hochwirksam, auch bei multiresistenten Keimen. Und das alles absolut schmerzfrei, nebenwirkungsfrei und in minimaler Anwendungszeit. Sogar Juckreiz und Wundgerüche können reduziert werden.

Speziell für Patienten bieten wir das PlasmaDerm-Therapiepaket. Nach der Verschreibung durch den behandelnden Arzt können betroffene Menschen PlasmaDerm für einen Zeitraum von zwei Monaten ausleihen und sich damit – nach kurzer Einweisung durch einen Fachmann – sogar im häuslichen Umfeld selbst behandeln bzw. durch Angehörige oder Pflegepersonal behandeln lassen.

Gerne senden wir Ihnen unverbindlich und
kostenlos Infomaterial zu!

 

Pflichtfelder haben wir mit einem Sternchen gekennzeichnet. 
Wir verarbeiten Ihre Daten entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Unzählige Argumente

Die wichtigsten Vorteile im Überblick.

PlasmaDerm reduziert die Zahl von Keimen auf der Oberfläche und erhöht durch das stimulierende, hochfrequente elektrische Feld gleichzeitig die Mikrozirkulation der Haut, wodurch sie besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt wird.

Die Geräte

Das Therapiepaket

Die Technologie