Plasma Technology for Health

Verringertes Schmerzempfinden.
Schnellerer Behandlungserfolg.
Durchblutungsfördernd.

Kaltplasmatherapie - nachweislich erfolgreich bei Wunden und Wundheilungsstörungen

Ob bei Ulzerationen, Dekubitus, beim diabetischem Fußsyndrom oder anderen Wunden, meist am Bein oder Fuß – PlasmaDerm kann die Aktivierung der Wundheilung entscheidend beeinflussen. Durch seine antimikrobielle und antientzündliche Wirkung kann PlasmaDerm auch bei infizierten und entzündeten Wunden zusätzlich zur konservativen Wundbehandlung eingesetzt werden.

Unzählige Argumente

Viele Vorteile für eine verbesserte Wundheilung

Weitere Vorteile der PlasmaDerm-Therapie findet Ihr hier!

Erfolgreiche Beispiele

Vorher/Nacher Bilder unserer
Therapiepaket-Patienten/Patientinnen

Patient: männlich, 36 Jahre

Grunderkrankung: Hauttransplantation nach Motorradunfall
Behandlungsdauer: 4 Wochen
Anzahl der Behandlungen: 12

Therapie erfolgte ohne Antibiose. Starke Reduktion der Wundgröße. 

Das erste Bild entstand direkt nach der OP. Das zweite Bild 30 Tage nach der ersten Behandlung mit PlasmaDerm.

Patient: weiblich, 70 Jahre

Grunderkrankung: Dekubitus

Behandlungsdauer: 15 Wochen (noch andauernd)

Anzahl der Behandlungen: 45

 

Dekubitus Grad 4  – Starke Reduktion der Wundgröße.

 

 

Patient: weiblich, 70 Jahre

Grunderkrankung: Diabetischer Fußulkus

Behandlungsdauer: 15 Wochen (noch andauernd)

Anzahl der Behandlungen: 45


Reduktion der Wundgröße sowie starker Rückgang der schmerzen.  

Behandlung dauert noch bis Juni 2022 an. 

Das patentierte di_CAP-Wirkprinzip erlaubt zudem die Tiefenstimulation der Haut bzw. Wundfläche und steigert nachhaltig die Mikrozirkulation.

PlasmaDerm stimuliert die Wundheilung bei chronischen und schlecht heilenden Wunden, fördert die Mikrozirkulation der Haut, wodurch sie besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt wird. Die Wunde und die Wundumgebung werden tiefenstimuliert und chronische Entzündungsprozesse werden unterbrochen.

Die Bildung von Granulationsgewebe und Epithel wird angeregt. Die Wunde heilt schneller und besser ab.

Diese Vorteile für eine verbesserte Wundheilung kannst du ab sofort auch zu Hause nutzen – mit dem Therapiepaket von PlasmaDerm. Nachdem der behandelnde Arzt die Therapie verschrieben hat, können betroffene Menschen das PlasmaDerm-Gerät für einen Zeitraum von zwei Monaten (oder länger) ausleihen und sich damit – nach kurzer Einweisung durch Fachpersonal – sogar im häuslichen Umfeld selbst behandeln bzw. durch Angehörige oder Pflegefachkräfte behandeln lassen.

Wunde behandeln
Behandlung eines Ulkus am Fuß

Die Kosten für die Therapie mit kaltem Plasma über 2 Monate belaufen sich auf 994,00 € zzgl. MwSt.! PlasmaDerm ist derzeit noch nicht im Leistungskatalog der Krankenkassen gelistet und wird somit noch nicht standardmäßig von den Krankenkassen erstattet. Jedoch kann die PlasmaDerm-Therapie nach sorgfältiger Prüfung in besonderen Einzelfällen mit den gesetzlichen und privaten Krankenkassen sowie den Berufsgenossenschaften abgerechnet werden. Für die Kaltplasmatherapie mit PlasmaDerm erhalten Sie ein PlasmaDerm-Leihgerät für 2 Monate sowie die nötigen Verbrauchsmaterialien. Selbstverständlich können Sie die PlasmaDerm-Behandlung jederzeit auf eigene Kosten durchführen. Wir beraten Sie gern und unterstützen Sie.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

 

Pflichtfelder haben wir mit einem Sternchen gekennzeichnet. 
Wir verarbeiten Ihre Daten entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Die Geräte

Das Therapiepaket

Die Technologie